Home  Druckversion  Sitemap 

Der Narrenbrunnen

 

Im Sommer 2004 hat sich die Narrenzunft "Eintracht" Bräunlingen einen seit vielen Jahren vorhandenen Wunsch erfüllt. Mit freundlicher Unterstützung durch die Stadtverwaltung und durch die Bräunlinger Geschäftswelt sowie Förderer der Narrenzunft konnte der Narrenbrunnen geschaffen und mit viel ehrenamtlichen Engagement die Hoffläche um das Zunfthaus gestaltet werden. Der am Zunfthaus an exponierter Stelle im Stadtbild aufgestellte Brunnen ist eine Hommage an die Narrenzunft und an die verschiedenen Figuren und Gruppen der traditionellen Bräunlinger Fasnacht. Das Narrenschiff schuf der Bildhauer Bernhard Wintermantel aus Hüfingen. Das Vorbild für die Art der Darstellung der einheimischen Fasnacht ist der mittelalterliche Bestseller des Basler Juristen, Stadtschreiber und Satirikers.
Sebastian Brant aus dem Jahre 1494. Das Narrenschiff bot die Möglichkeiten, die vielen Facetten der Brülinger Fasnet aufzunehmen. Keine der traditionellen Figuren sollte hervorgehoben werden.
Motivischer Grundgedanken ist eine ausgedachte Geschichte, die erzählt, wie die Brülinger Narren zu ihrem Zunfthaus gekommen sind. (Näheres sh. nachstehend).


Das Schiff ist natürlich nicht seetauglich, denn es symbolisiert neben dem mittelalterlichen Narrenschiff auch die Umzugswagen der Schauspielfasnet. Im Zeichen der verkehrten Welt liegt das Schiff nicht im Wasser, sondern Wasser fließt aus dem zum Narrenbrunnen gewordenen Schiff. Das Narrenschiff verkörpert das Gemeinschaftliche der Bräunlinger Narren und den Archetyp des Umzugswagen. Die im Rumpf liegenden Utensilien bieten reichlich Anlass, das Spektrum der örtlichen Fasnet im räumlichen und inhaltlichen Zusammenhang mit dem Zunfthaus, der Heimat der Narren, im Brunnenmotiv einzubringen. Die konkret-kollagenhafte Darstellung wird auf adäquate Weise in die großen Narren- und Narrenbrunnentradition gestellt.
Die feierliche Enthüllung des Narrenbrunnes fand am 26. Juni 2004 statt und wurde von Zunftmeister Fritz Kalb, Bürgermeister Jürgen Guse und dem Präsidenten der VSAN Roland Wehrle vor zahlreichen Gästen vorgenommen.
CMS von artmedic webdesign