Home  Druckversion  Sitemap 

                                          Der Blumennarr

 

Blumennarr.jpg

 

 

 

Der Blumennarr ist die jüngste Figur der Bräunlinger Narrenzunft. Und doch ist der Narr einem alten Vorbild folgend wiederbelebt. Ursprünglich waren in Bräunlingen mehrere Arten von Weißnarren üblich. So gab es neben dem Stadthansel auch den Blumenhansel. Der letzte Blumenhansel wurde noch kurz vor dem II. Weltkrieg getragen. Die Figur ist dann aber „ausgestorben“. Weitere Arten waren Rosen-, Astern-, oder Eichelhansel, die aber bereits um 1900 infolge von Häsverkäufen nach auswärts nicht mehr getragen wurden.
Nach altem Muster erstrahlt der Blumennarr mit seinen herrlichen Motiven. Sonnenblumen, Tulpen und andere Blumen unserer Heimat sowie Fantasieblumen zieren das Häs. Die Blumenpracht zeigt die wiedererwachte Natur des Frühlings in all seiner Farbenpracht. Die vornehme Blässe der Maske ist alten noch im Zunftarchiv vorhandenen Masken nachempfunden. Aus dem Säsack bringt der Blumennarr Süßigkeiten für Jung und Alt. An Fasnet bringt er das Spiel des Narrens oder Strählens unter das närrische Publikum.
Der Blumennarr ist eine familienfreundliche Figur. Im Häs können Frauen, Männer und Kinder, die ganze Familie miteinander Fasnet machen.
Der Blumennarr wird seit 2006 wieder getragen und fügt sich harmonisch in das Gesamtbild der historischen Bräunlinger Fasnachtsfiguren ein.

CMS von artmedic webdesign