Home  Druckversion  Sitemap 
 

Der Narrenrat

Der Narrenrat ist die Führungsmannschaft der Narrenzunft. An seiner Spitze steht der 1. Zunftmeister, als sein Stellvertreter der 2. Zunftmeister. Der Narrenrat besteht aus elf Narrenräten, die von der Generalversammlung gewählt werden.
Der Narrenrat wählt aus seiner Mitte den 1. und 2. Zunftmeister, zusätzlich zu den Narrenräten den Zunftsäckelmeister (Kassierer), den Zunftschreiber (Schriftführer / Chronist), den Gildenmeister sowie den Kammerwart. Der Gildenmeister ist Obmann der Hanselgilde, in der alle historischen Gruppierungen vereinigt sind und der Kammerwart verwaltet die Kostümkammer.
Bis 1924 wurde der Narrenrat als Verwaltungsrat bezeichnet, danach als Narrenrat. Volkstümlich werden die Mitglieder auch als Elferrat gerne angesprochen.
1934 erhielt der Narrenrat seinen heutigen Talar. Er trägt einen großkrempigen schwarzen Hut mit roten Band und großer roter Straußenfeder. Die knielange Robe ist schwarz mit weißem Pelzsaum. Auf dem gelben Brustteil das Stadtwappen, darunter schwarze Kniebundhose mit roten Strümpfen. Der Zunftmeister trägt am Hut eine weiße Feder, der Pelzsaum ist mit Hermelin versehen.

 

CMS von artmedic webdesign